Technische Unterstützungssysteme

Informationen zu diesem Kompetenzfeld:

Bei der Anwendung von Gestaltungsmaßnahmen auf technischer und personenbezogener Ebene werden häufig vielfältige technische Unterstützungssysteme eingesetzt, wie zum Beispiel Hebehilfen, kollaborative Roboter oder Exoskelette. Häufig werden diese in bestehende Arbeitsplätze und Arbeitsabläufe integriert. Dabei stellt sich zum einem die Frage nach der Wirksamkeit, zum anderem nach der Gestaltung des Unterstützungssystems für das Arbeitssystem.

Unter Wirksamkeit wollen wir sowohl die Eliminierung des zuvor identifizierten Engpasses durch das Unterstützungssystem analysieren und bewerten, als auch die Auswirkung der Einführung auf das Arbeitssystem untersuchen und die Möglichkeit einer neuen Belastung durch das Unterstützungssystem erfassen und bewerten.

Aus den so gewonnen Kenntnissen wollen wir Gestaltungsempfehlungen für den Erfolgreichen Einsatz von Unterstützungssystemen ableiten. Hauptfokus liegt dabei auf der Aufgaben- und Arbeitsplatzgestaltung zur Reduzierung der Belastung des Menschen.

Bild: IAD

Referenzprojekte

Bild: IAD

Ergonomischen Konzepten zur Analyse und Bewertung der Belastungen und Beanspruchungen beim Einsatz von passive Exoskeletten

Durch den Einsatz von passiven und aktiven Exoskeletten konnte in den letzten Jahren die Belastung des Arbeitnehmers durch ergonomisch belastende Haltungen - statische Hand-Arm-Haltungen sowie Überkopfarbeit - und manuelle Lastaufnahme reduziert werden. Wir analysieren und bewerten den Einsatz von Exoskeletten in der Praxis.

more information

Bild: IAD

BMBF-MAROON: Entwicklung eines Roboterfliesenlegesystems

Die hohen Belastungen und Beanspruchungen des Handwerks führen häufig zu Beschwerden und teilweise sogar zu Erwerbsunfähigkeit. Ziel des Projektes ist durch gezielte Automatisierung die Arbeit im Fliesenlegehandwerk zu verbessern.

Mehr Erfahren

Weitere Projekte