Studie zur Analyse und Beschreibung eines digitalen Workflows für Triebfahrzeugführer und Kundenbetreuer im Nahverkehr

Im Folgenden finden Sie eine kurze Zusammenfassung des Projektes. Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte die Projektverantwortlichen über den Kontaktbutton auf der rechten Seite.

Hintergrund

In der Instandhaltung des Güterverkehrs wurde bei einer Analyse der Arbeitsbereiche Prozesse identifiziert, bei denen Verbesserungsbedarf besteht. Das Unternehmen hatte den Wunsch, diesen Bedarf mit dem Einsatz von digitalen Lösungen auszugleichen.

Ziele

Im Rahmen des Projektes sollten verschiedene Produkte von Exoskeletten und Datenbrillen hinsichtlich ihres Einsatzpotenzials in der Instandhaltung bewertet werden, um abschätzen zu können, welche Produkte eine Verbesserung der Prozesse erreichen können. Hierbei wurden sowohl menschbezogene als auch systembezogene Faktoren zur Bewertung herangezogen.

Methodik

Im Projekt wurde ein Vorgehensmodell zur Bewertung der Produkte entwickelt. Dieses sieht Arbeitsplatzanalysen, Belastungserhebungen, Mitarbeiterfragebögen zur Technikakzeptanz und Experteninterviews vor. Zusätzlich wurden wirtschaftliche Faktoren für die finale Bewertung ermittelt.

Ergebnisse

Als Ergebnis liegen Bewertungen der Produkte von Exoskeletten und Datenbrillen für ausgewählte Arbeitsbereiche vor, die nun testweise eingesetzt werden können. Das Vorgehensmodell wurde evaluiert und kann nun für weitere Arbeitsbereiche bzw. Produkte angewendet werden.