Methodenentwicklung & Anwendung

Informationen zu unserem Kompetenzfeld 1:

Um die Belastungen auf Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an Arbeitsplätzen bewerten und daraus anschließend geeignete Gestaltungsmaßnahmen ableiten zu können, werden unterschiedliche praxisorientierte Methoden und Verfahren eingesetzt. Häufig kommen Screening-Verfahren, wie z.B. AAWSlight oder EAWS zum Einsatz, oder es werden spezifische Messungen, z.B. von Ganzkörperbewegungen und /oder Ganzkörperkräften in konkreten Anwendungssituationen, durchgeführt.

Picture: IAD

Unsere Forschungsgruppe arbeitet daran, diese Screening-Methoden weiter zu entwickeln, zu digitalisieren und zu validieren, unternehmensspezifisch und kontextspezifisch anzupassen sowie die Bewertung der psychischen Belastungen in diese Methoden zu integrieren.

Im Bereich der Ermittlung von Aktionskräften arbeiten wir stetig an den Messmethoden, um den Bewertungsansatz für die Praxis bestmöglich zu gestalten.

In den letzten Jahren haben wir uns mit den Konzepten der körpersegmentbezogenen Belastungsbewertung auseinandergesetzt.

Auch Simulations -Methoden werden stärker in die Belastungsbewertung sowie Arbeitsgestaltung einbezogen.

Referenzprojekte


created by 'kn65suco (Nietert, Kai) (Nietert, Kai)' on uploading a picture

IGEL – Integrative Grenzlastberechnung

In Zusammenarbeit mit der Robert Bosch GmbH entwickelt das IAD ein rechnergestütztes Methodeninventar, mit dem ergonomische Beurteilungen körperlicher Belastungen möglich sind.

Mehr erfahren

Image: IAD

Montagespezifischer Kraftatlas - Weiterführung

Der Montagespezifische Kraftatlas bietet eine Handlungsanleitung und ein Anwenderseminar für die Praxis, sowie ein Screeningverfahren für "Kraftbetonte Tätigkeiten".

Mehr erfahren

Image: IAD

U-Linien-Montagesysteme - Instrumente zur Gefährdungsbeurteilung und arbeitswissenschaftliche Gestaltungsempfehlungen zur Prävention

U-Linien Montagesysteme sind Arbeitsplätze, welche nach dem One-Piece-Flow Konzept in Form eines U angeordnet sind. Es handelt sich hierbei um hybride Systeme, in denen automatisierte Prozesse durch manuelle Tätigkeiten ergänzt werden.

Mehr erfahren