Arbeit und Flexibilität

Informationen zu unserem Kompetenzfeld 2:

Im zweiten Kompetenzfeld werden Themen rund um die Flexibilisierung der Arbeit betrachtet. Die zunehmende Digitalisierung ermöglicht räumlich und zeitlich mobiles Arbeiten. Neben der notwendigen technischen Infrastruktur sind auch die Rolle der Führungsperson und des Geführten in diesem Zusammenhang neu zu organisieren.

Beispielhafte Themen sind:

  • Auswirkungen und Gestaltung von mobilem Arbeiten (zeitlich, räumlich)
  • Messbarkeit von Aufgabenerfüllung & Leistung (bei Wissensarbeit)
  • Führung in flexiblen Arbeitsformen
  • Schichtarbeit ergonomisch gestalten
Picture: IAD

Referenzprojekte


Projektbild zur 4-Tage-Woche

Studie zur Einführung eines Arbeitszeitmodells: "4-Tage-Woche"

Ein Unternehmen der Baubranche plant die Einführung eines neuen Arbeitszeitmodells im Unternehmen: Die „4 Tage Woche“. Dieses Arbeitszeitmodell sieht die Reduktion der Wochenarbeitstage von fünf auf vier vor, wobei der Freitag künftig für alle Mitarbeiter zum freien Tag werden soll. Im Rahmen der Maßnahme wird die Wochenarbeitszeit von 38 auf 36 Stunden reduziert, die sich dann auf die Tage Montag bis Donnerstag verteilen.

Mehr erfahren

Image: IAD

Arbeitsgestaltung beim strategischen Geschäftsbereich Bodenverkehrsdienste

Ziel des Projektes ist es, eine stärkere Anpassung der Arbeitszeiten an den stark schwankenden betrieblichen Bedarf unter Berücksichtigung der Mitarbeiterwünsche zu erreichen.

Mehr erfahren

Image: IAD

Robot leads

Wir wollen herausfinden, wie Menschen grundsätzlich der Idee gegenüber eingestellt sind, dass Roboter Führungsfunktionen im Betrieb übernehmen könnten.

Mehr erfahren

Image: IAD

Worst Case-Analyse der Beanspruchung des Herz-Kreislauf-Systems durch das derzeit praktizierte Schichtsystem der Fraport-Bodenverkehrsdienste

Ziel dieser Studie war die Forschungsfrage zu beantworten, ob es im jetzigen Schichtsystem in einem ungünstigen Fall zu einer gesundheitlichen Überbeanspruchung der Mitarbeiter kommt.

Mehr erfahren