Projekt- und Abschlussarbeiten

Egal ob Bachelor- und Masterthesen, Studienarbeiten, ARP oder ADP: Bei unseren Abschlussarbeiten steht immer der Mensch im Mittelpunkt.

Aktuelle angebotene Abschlussarbeiten

  • Masterthesis, Bachelorthesis, Advanced Research Project (ARP), Studienarbeit (Diplom)

    Der hohe Anteil an manueller Tätigkeiten in der Intralogistik kann zu hoher körperlicher Belastung führen. Eine Lagerplatzvergabe, welche Artikel entsprechend ergonomischer Kennwerte Lagerplätzen zuordnet könnte die Belastung der Mitarbeiter entscheidend reduzieren. Im Rahmen dieser Arbeit sollen physiologische Messungen in einem Laborversuch durchgeführt werden, um eine entwickelte ergonomische Lagerplatzvergabestrategie zu evaluieren.

    Betreuer/in: M.Sc. Tim Steinebach

    Ausschreibung als PDF

  • Masterthesis, Studienarbeit (Diplom)

    Die Entwicklung von KI Technologien schreitet immer weiter voran. Folglich zeigen immer mehr Unternehmen Interesse an Implementierungen von KI Technologien, zum Beispiel in der Produktion. Aber auch durch Sprachassistenten, wie Siri und Alexa, und Terminverwaltungsprogramme, wie GoogleDuplex, können Mitarbeitenden im Büro durch KI unterstützt werden. Folglich beschäftigt sich die Forschung immer mehr mit der Akzeptanz solcher Anwendungen, sodass eine Implementierung gelingen kann. Eine wichtige Frage in diesem Bereich ist, inwiefern die Verwendung des Begriffs KI allein schon einen Einfluss auf die Erwartung und Akzeptanz zukünftiger Nutzer hat.

    Betreuer/in: M.Sc. Deborah Petrat

    Ausschreibung als PDF

  • Bachelorthesis, Advanced Research Project (ARP), Studienarbeit (Diplom)

    Nicht nur für den Individualverkehr, sondern auch für den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) müssen ganzheitliche Mobilitätskonzepte entwickelt werden, um eine nachhaltige Mobilitätswende zu ermöglichen. Damit dies gelingt, muss ein automatisierter ÖPNV unter Einbindung von vollautomatisierten (fahrerlosen) Fahrzeugen von allen Menschen genutzt werden können, insbesondere auch von Älteren und mobilitätseingeschränkten Nutzer*innen.

    Betreuer/in: M.Sc. Philip Joisten

    Ausschreibung als PDF

  • Masterthesis, Studienarbeit (Diplom)

    Die Entwicklung von KI Technologien schreitet immer weiter voran. Folglich zeigen immer mehr Unternehmen Interesse an Implementierungen von KI Technologien, zum Beispiel in der Produktion. Bevor Unternehmen, insbesondere KMUs, solche Technologien einführen können, müssen gewisse Voraussetzungen gegeben sein und Vorkehrungen getroffen werden. Aber welche sind das genau?

    Betreuer/in: M.Sc. Deborah Petrat

    Ausschreibung als PDF

  • Masterthesis, Advanced Research Project (ARP)

    In der Automobilindustrie wurden zahlreiche Studien über die Beziehung zwischen der Fahrerhaltung und der Diskomfort-Empfindung durchgeführt. Es gibt aber nur wenige Studien darüber, wie sich die Variation der Haltung auf die körperliche Leistung der Fahrtätigkeiten biomechanisch auswirken kann. Eine empirische Studie von Schmidt et al. [1] hat beispielweise den Einfluss von Schulterwinkeln und Ellbogenwinkeln auf die Lenkpräzision sowie -geschwindigkeit gezeigt. Dabei hat die biomechanische Analyse eine objektive Haltungsbewertung ermöglicht und eine optimalen Armenhaltung zur Fahrzeuglenkung festgelegt. Es besteht aber weiterhin Forschungsbedarf zur biomechanischen Analyse der unteren Extremitäten für die Pedalbetätigung beim Autofahren.

    Das Ziel der Arbeit / des Projekts besteht darin, verschiedene Fahrerhaltungen mittels der Biomechanik-Software OpenSim [2] zu simulieren und zu analysieren, ob es bestimmte Winkelbereiche der betroffenen Gelenke für eine optimale körperliche Leistung zur Pedalbetätigung existieren.

    Betreuer/in: Yanlong Gao

  • Masterthesis

    Die Methoden und Instrumente der Künstlichen Intelligenz (KI) werden aktuell sehr intensiv vor dem Hintergrund möglicher Einsatzszenarien in der Arbeitswelt diskutiert.

    Betreuer/innen: M.Sc. Christopher Stockinger, M.Sc. Lucas Polanski-Schräder

  • Advanced Research Project (ARP)

    Digitale Mobilitätsdienste erweitern den Zugang zu und bieten in zunehmenden Maße die Partizipation an sich wandelnden städtischen und ländlichen Mobilitätssystemen. Während heute vor allem junge Menschen digitale Mobilitätsdienste nutzen, sollten diese im Rahmen eines inklusiven Ansatzes alle gesellschaftlichen Gruppen innerhalb von Mobilitätssystemen berücksichtigen und ansprechen. Diesbezüglich sind ältere Menschen eine wichtige Gruppe, die in besonderem Maße von digitalen Mobilitätsdiensten profitieren könnten. Der Nutzung dieser Dienste stehen allerdings Hemmnisse älterer Personen gegenüber, die dazu führen können, dass sie nicht in der Lage oder nicht willens sind, an digitalen Mobilitätsdiensten zu partizipieren.

    Betreuer/in: M.Sc. Sarah Schwindt

    Ausschreibung als PDF

  • Masterthesis, Bachelorthesis, Advanced Research Project (ARP), Studienarbeit (Diplom)

    In der industriellen Produktion wächst der Bedarf nach einer flexiblen Produktion stetig, daher müssen auch die Montagearbeitsplätze flexibel entsprechend der Arbeitsperson und der Arbeitsaufgabe anpassbar sein. Es soll eine neue Produktionsreihe entwickelt werden, die auf die Herausforderung kleiner Serien mit einem flexiblen und dynamischen Einsatz von Roboter und adaptiven Arbeitsstationen. Zur Definition der Anforderungen ist zunächst eine Analyse des Standes der Forschung und bisheriger Arbeitsstationen notwendig.

    Betreuer/innen: Dr.-Ing. Jurij Wakula , M.Sc. Verena Klaer geb. Steidel

  • Masterthesis, Bachelorthesis, Advanced Research Project (ARP), Studienarbeit (Diplom)

    Hintergrund

    Durch den Einsatz der Exoskelette soll menschliche Beanspruchung, hervorgerufen durch körperliche Belastungen bei ergonomisch belastenden Körperhaltungen (vor allem bei statische Haltungen sowie bei der „Überkopfarbeit“), sowohl gesamt als auch lokal reduziert werden.

    Ob und in welchem Umfang eine Belastungs- oder Beanspruchungsreduzierung durch den Einsatz von passiven Exoskeletten an industriellen Arbeitsplätzen erfolgt, ist derzeit noch nicht oder nur im geringen Maße bekannt, da nur exemplarische Ergebnisse aus Ergonomie-Forschung vorliegen.

    Betreuer/in: Dr.-Ing. Jurij Wakula

Ansprechpartner

Wenn Sie Interesse an einer Bachelor oder Master Thesis (Studien- oder Diplomarbeit) sowie an einem Advanced Design oder Research Project haben, sprechen Sie bitte die wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter direkt an.

Bei Fragen zu Prüfungsanmeldungen oder Prüfungsmodalitäten, wenden Sich sich bitte an unseren Studenten Service (Frau ).