Anwendung altersdifferenzierter Fähigkeitsdaten zur Ableitung ergonomischer Gestaltungslösungen für altersrobuste Arbeitsplätze

Im Folgenden finden Sie eine kurze Zusammenfassung des Projektes. Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte die Projektverantwortlichen über den Kontaktbutton auf der rechten Seite.

Hintergrund

Erstmals werden im Rahmen von Transferprojekten Erkenntnisse aus Forschungsprojekten der vergangenen sechs Jahre zum Thema „Arbeit und Alter“ auf ihre Umsetzbarkeit in der betrieblichen Praxis überprüft. Das von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderte 3-jährige Projekt, hat das Ziel vorhandene Daten zu industrierelevanten Mitarbeiterfähigkeiten auf ihre Übertragbarkeit zu überprüfen und durch weitere Daten zu ergänzen. Es soll eine Fähigkeitsdatenbank entwickelt werden, die anschließend zur Planung und Gestaltung altersrobuster Arbeitsplätze genutzt werden soll.

Daimler Montage
Picture: IAD
Bildquelle: Daimler AG

Fragestellung

Folgende Fragestellungen werden im Rahmen dieses Forschungsprojektes bearbeitet:

  • Welche physischen Fähigkeiten haben Produktionsmitarbeiter?
  • Was ist für ältere Mitarbeiter erträglich?
  • Wie gestalten wir Arbeitsplätze fähigkeitsgerecht?
  • Wie setzen wir Mitarbeiter fähigkeitsgerecht ein?

Methodik

Die als alterskritisch detektierten Fähigkeiten sollen in der Praxis überprüft und ferner deren Relevanz bei der Ableitung von Gestaltungsmaßnahmen am Arbeitsplatz abgesichert werden. Andererseits soll mit Hilfe eines Modells eine Datenbank generiert werden, in der erhobene Fähigkeiten und Anforderungen eingegeben und zu verschiedenen Fragestellungen ausgewertet werden können. Schließlich sollen mit einem betrieblichen Kooperationspartner Verbesserungsvorschläge für eine praktikable Erhebung, der für die Gestaltung altersrobuster Arbeitsplätze relevanten Mitarbeiterfähigkeiten, abgeleitet werden. Die erforderliche Praxisnähe wird durch den Kooperationspartner, die Daimler AG, gewährleistet, der gemeinsam mit dem IAD das Projekt bearbeitet.

Publikationen

Müglich, Dorothee; Sinn-Behrendt, Andrea; Bruder, Ralph: Requirements to assess physical work-ability of production workers in the manufacturing industry.

In: Proceedings 19th Triennial Congress of the IEA, 09.-14.08.2015, Melbourne (Australien).

[Konferenz- oder Workshop-Beitrag], (2015)

Scheller, Kim; Wittemann, Philipp; Müglich, Dorothee; Sinn-Behrendt, Andrea; Pirger, Attila; Bruder, Ralph: Auswertung altersdifferenzierter Fähigkeitsdaten zur Entwicklung von ergonomischen Gestaltungsansätzen in der Produktion.

In: Zeitschrift für Arbeitswissenschaft (69) pp. 147-155. ISSN 0340-2444

[Artikel], (2015)

Müglich, Dorothee; Sinn-Behrendt, Andrea; Schaub, Karlheinz; Bruder, Ralph : Development of a database for capability-appropriate workplace design in the manufacturing industry.

In: Occupational Ergonomics pp. 109-118.

[Artikel], (2015)

Müglich, Dorothee; Sinn-Behrendt, Andrea; Bruder, Ralph: Nutzungsorientierter Gestaltungsprozess einer Fähigkeitsdatenbank.

In: 60. Kongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft, 12.-14. März 2014, München. Gestaltung der Arbeitswelt der Zukunft

[Konferenz- oder Workshop-Beitrag], (2014)

Müglich, Dorothee; Sinn-Behrendt, Andrea;Schaub, Karlheinz; Bruder, Ralph : Database for capability-appropriate workplace design in manufacturing industry.

In: Proceedings of the 5th International Conference on Applied Human Factors and Ergonomics AHFE 2014, 19.07.2014 – 23.07.2014, Kraków, Poland.

[Konferenz- oder Workshop-Beitrag], (2014)