Projekt Campus FreeCity: Vorstellung und Diskussion erster Zwischenergebnisse beim 1. Konsortialtreffen

2022/06/29

Am 20.06.2022 fand das 1. Konsortialtreffen des vom Bundesministerium für Digitales und Verkehr (BMDV) geförderten Projekts Campus FreeCity im House of Logistics and Mobility (HOLM) in Frankfurt statt.

Im Rahmen des 1. Konsortialtreffens des Projekts „Campus FreeCity“ am 20.06.2022 im HOLM in Frankfurt wurden Zwischenergebnisse diskutiert, zentrale Themen besprochen und die weiteren Projektschritte geplant. Seit Projektstart im November 2021 lag der Fokus auf der Anforderungsanalyse und Festlegung der sogenannten Use Cases, d. h. der zu erprobenden Anwendungsfälle für die Nutzung der automatisierten Roboterfahrzeuge „CityBots“ der EDAG im Reallabor des Deutsche Bank Parks.

Die Forschungsgruppe Mensch-Maschine-Interaktion & Mobilität des IAD präsentierte erste Ergebnisse zur Nutzungskontextanalyse als Grundlage für die nun anstehende Entwicklung des visuellen Human Machine Interface der CityBots, das der Interaktion zwischen den Nutzergruppen wie Passant:innen und Passagier:innen und den CityBots dient, und des Human Machine Interface in der Leitzentrale, das der Interaktion zwischen den Operator:innen und den CityBots dient. Weiterhin wurde ein Ausblick auf die nächsten Schritte – der Entwicklung visueller Gestaltungslösungen der CityBots sowie des Leitzentralen Human Machine Interface und der Zwischenevaluierung mittels Virtual Reality – gegeben.

Das vom Bundesministerium für Digitales und Verkehr (BMDV) geförderte Projekt Campus FreeCity hat zum Ziel, Herausforderungen und Lösungsansätze des bisher weitgehend unkoordinierten urbanen Verkehrs im Labormaßstab durch den Einsatz von CityBot-Fahrzeugen, die von dem Projektpartner EDAG Engineering GmbH entwickelt werden, zu erforschen. Zu den weiteren Partnern zählen die House of Logistics and Mobility (HOLM) GmbH, EintrachtTech GmbH, die T-Systems International GmbH, die COMPREDICT GmbH, die DEKRA Automobil GmbH, die Hochschule Fulda, die Technische Universität Darmstadt sowie FES (assoziiert). Weitere Informationen unter https://www.campusfreecity.de/

Wir freuen uns auf das nächste Konsortialtreffen im November 2022 in Fulda!