Verabschiedung von Dr. Jurij Wakula

2022/04/01

Unser Kollege und Freund Dr. Jurij Wakula verabschiedet sich in den Ruhestand, bleibt dem Institut jedoch als wissenschaftlicher Berater erhalten!

Wir verabschieden unseren sehr geschätzten Kollegen und Freund Dr.-Ing. Jurij Wakula zum 01.04.2022 nach über 30 Jahren am Institut für Arbeitswissenschaft in den Ruhestand. In dieser Zeit hat Jurij Wakula mit seinem starken (internationalen) Forschungsfokus dem Institut einen hohen Mehrwert gebracht und das IAD somit in über der Hälfte seiner Bestehenszeit aktiv mitgeprägt.

Seine Reise führte ihn nach seinem Maschinenbaustudium in Moskau über seine Promotion in Leipzig schließlich 1987 erstmals als DAAD-Stipendiat ans IAD. Während seiner langjährigen wissenschaftlichen Tätigkeit als Arbeitswissenschaftler erlangte er die Reputation als ausgewiesener Experte auf dem Gebiet der Ergonomie, Arbeitsanalyse, Belastungs-/Beanspruchungsbewertung sowie der Arbeits- und Produktgestaltung. Folgerichtig wurde ihm ab 2016 die Leitung der Forschungsgruppe „Arbeitsbewertung & Arbeitsgestaltung“ übertragen. Den Erfolg seiner Arbeit bezeugen über 150 Publikationen auf den Gebieten Arbeitswissenschaft, Ergonomie und Arbeitssicherheit sowie eine Vielzahl an erfolgreich abgeschlossenen Forschungs- und Anwendungsprojekten im In- und Ausland.

Eine interne Würdigung seines Einsatzes am IAD und in der internationalen Forschung fand Ende März im Beisein der Kolleginnen und Kollegen des IAD statt. Ganz besonders freut es uns, dass Jurij Wakula dem IAD auch während seines Ruhestandes treu bleibt. So wird er uns mit seiner Fachkompetenz, insbesondere im EU-FELICE-Projekt, weiterhin beratend zur Seite stehen.

Für seinen unermüdlichen Einsatz für das IAD über drei Jahrzehnte, seine Unterstützung in Projekten und Dissertationsvorhaben und vor allem für seine hilfsbereite Art möchten wir uns im Namen des gesamten Instituts herzlich bei ihm bedanken!

Wir wünschen dir, lieber Jurij, alles Gute für deine persönliche Zukunft und freuen uns sehr auf die weitere Zusammenarbeit.