Lautes Denken

IAD Header allgemein

Lautes Denken

Bei der Methode Lautes Denken (Think Aloud) geht es um die Verbalisierung des eigenen Denkens. Benutzer werden gebeten, bei der Ausführung einer Aufgabe ihre Gedanken auszusprechen. So erhält man direkt Informationen zu Denk- und Problemlösevorgängen. Die Methode des Lauten Denkens macht es möglich, Auskunft über die Kognitionen und Emotionen, die während der Interaktion mit einem Produkt auftreten, zu erhalten. Dabei können qualitative Informationen gewonnen werden, die auch über die mentalen Modelle der Benutzer Auskunft geben. Die Methode des Lauten Denkens hat jedoch Auswirkungen auf die Bearbeitungszeit von Aufgaben, so dass eine gleichzeitige, unverzerrte Messung von Bearbeitungszeiten schwierig ist.

zurück