Fahrsimulator

IAD Header allgemein

Fahrsimulator

Das Institut für Arbeitswissenschaft verfügt über einen statischen und einen dynamischen Fahrsimulator. Der statische Fahrsimulator sticht vor allem mit seiner hohen Abbildungstreue hervor. Diese wird durch eine fast 360° Sichtsimulation in einem vollständigen Fahrzeug Mock-up, (Chevrolet Aveo), der Fahrsimulationssoftware Silab (WIVW) sowie dem selbstentwickelten Automationsregler (SAE L3) sichergestellt.

Geometrie des Fahrsimulatoraufbaus
Geometrie des Fahrsimulatoraufbaus

Technologie und Technik

Die 180° Sichtsimulation nach vorne erfolgt hierbei über drei Bildkanäle. Die Hochleistungsbeamern (jeweils 1920*1200 Pixel) projizieren auf drei Leinwände (jeweils 3,30*2,07m). Für die Sichtdarstellung in den beiden Außenspiegeln des Mock-up stehen weitere zwei Leinwände zur Verfügung, Die Sicht im Rückspiegel wird mittels Rückprojektion auf eine Plexiglasscheibe dargestellt.

Neben der Integration von verschiedenen Bedienelementen für seriennahe Fahrerassistenzsysteme wurden auch zukunftsweisende Automationskonzepte für die Fahrzeugführung integriert. Des Weiteren wurde eine multimodale Rückübernahmeaufforderung entwickelt, welche es ermöglich, die Reaktionszeiten nach automatisierter Fahrt zurück zur manuellen Fahrzeugführung zu untersuchen.

zurück