Cogn.walkthrough

IAD Header allgemein

Cognitive Walkthrough

Diese Methode basiert auf der Theorie des Lernens durch Exploration und versucht alles, was exploratives Lernen verhindert, zu beseitigen. Sie konzentriert sich weniger auf das Interface, sondern eher auf die mentalen Prozesse eines Nutzers.

Beim Cognitive Walkthrough versetzt sich ein Usability-Experte in einen imaginären Benutzer. Der Experte analysiert konkrete vorgegebene Handlungsabläufe und erforscht, ob die Benutzer diesen Abläufen tatsächlich folgen. Dabei geht er davon aus, dass der Anwender den Weg des geringsten kognitiven Aufwands gehen wird. Der Usability-Experte legt deshalb Wert auf gute Erlernbarkeit z. B. einer Software und ermittelt für jede mögliche Aktion den voraussichtlichen kognitiven Aufwand.

Eine schlechte Menübezeichnung und unzureichende Rückmeldungen des Systems können durch einen Cognitive Walkthrough gut erkannt werden.

zurück