Body Scanner

IAD Header allgemein

3D Body Scanner

Das IAD verfügt seit Kurzem über einen eigenen Body Scanner, der es ermöglicht Körpermaße optisch zu erheben. Zunächst soll der Scanner im Rahmen der Lehre am IAD eingesetzt werden. Das Scanvolumen beträgt 2,10 x 1,00 x 1,20 Meter und anders als die Sicherheitsscanner am Flughafen, welche durch Kleidung nach gefährlichen Objekten scannen, tastet dieser Scanner Oberflächen ab. Dabei tragen Probanden eng anliegende Kleidung, um deren Körperproportionen präzise zu erfassen. Dieser Gerätetyp der Firma Vitronic wurde bereits bei der Reihenmessung SizeGermany eingesetzt und wird aktuell in der Bekleidungsindustrie zur Qualitätssicherung verwendet. Ein weiterer Anwendungsansatz nutzt ermittelte Scandaten als Grundlage für ein individuelles digitales Mensch-modell, das in der Praxis zur Erforschung von Mensch-Maschinen-Schnittstellen verwendet wird.

Der Bodyscanner konnte mit freundlicher Unterstützung durch die BMW AG und Fördergelder der TU Darmstadt für das IAD erworben werden. Er erlaubt präzise 3D Abbildungen in zwölf Sekunden gemäß DIN EN ISO 20685.

zurück