Cock pit Design

Forschungsschwerpunkt Fahrzeugergonomie

Cockpit Design für Ältere Fahrerinnen – Eine Fragenbogenanalyse

Projektbild
Bild 1: Ausschnitt aus Fragebogen

Hintergrundinformationen

Das Ziel dieser Untersuchung ist es, die Anforderungen an das Cockpit Design für ältere Fahrerinnen (50 Jahre und älter) zu ermitteln. Die Motivation ergab sich aus den folgenden Fakten:

  • Die Rolle der Frau hat sich in der Gesellschaft stark verändert.
  • Ältere erlangen einen größeren wirtschaftlichen Einfluss (JEFF 2000).
  • Die Anteil der Frauen in der Gesamtbevölkerungsteigt als Folge der gesteigerten Lebenserwartungen (NHTSA 1999).
  • Ältere Frauen werden sich immer mehr auf Fahrzeuge als Transportmittel verlassen, weil ältere Frauen von morgen kleinere Familien und weniger Kinder haben werden, die sie sozial unterstützen und denen sie Transportmöglichkeiten bieten werden. Unterstütz wird dies durch eine hohe Scheidungsrate der heutigen jungen Frauen und Frauen mittleren Alters (NHTSA 1999).

Dies alles zeigt eine wachsende Bedeutung der Thematik, die gerade für Automobilhersteller von Interesse sein wird.

Projektbild
Mittelwert von Kaufkriterien von funktionalen Aspekten bei Frauen (n=178) und Männern (n=49)

Methode

Es wurde eine Literaturstudie über ältere Frauen und Kaufverhalten durchgeführt. Im nächsten Schritt sind Hypothesen formuliert worden, basierend auf den Ergebnissen der Literatur. Des Weiteren wurde ein Fragebogen erstellt. Der Fragebogen enthält 37 Hauptfragen zu Sicherheit, praktische Aspekte, Fahrzeugdesign und Cockpit Design. Struktuierten Antwortmöglichkeiten wurden vorgegeben. Bei einigen Fragen war es durchaus möglich, dass die ausfüllenden Personen ihre Meinungen, Wünsche wiedergaben.

Die Fragebögen wurden an ältere Frauen verteilt. Ein kleinerer Anteil der Fragebögen wurde an eine männliche Kontrollgruppe vergeben. Die Gesamtzahl der an der Umfrage teilnehmenden Personen betrug 217 Personen, das waren, 178 Frauen und 49 Männer. Das Alter betrug durchschnittlich 59 Jahre in der Altersspanne von 48 bis 72 Jahren.

Ergebnisse

Die drei Hauptkriterien für den Fahrzeugkauf waren bei Männer und Frauen: der Preis, das Aussehen und die Sicherheit. 60 Prozent der befragten Frauen und Männer fahren ihr Auto jeden Tag. 30 Prozent nutzen es mehrere Male in der Woche. Während Männer vorwiegend ihr eigenes Auto fahren, besitzen nahezu 10 Prozent der Frauen kein eigenes Auto. Ein Auto symbolisiert bei den Befragten, Bewegung, Unabhängigkeit und Zeitersparnis. Spaß und Prestige waren weniger wichtig.

Einige wenige Unterschiede zwischen ältere Frauen und Männern gab es bezüglich der Einschätzung von der Wichtigkeit der funktionalen Aspekte beim Autokauf (Vgl. Abb.1). Ältere Fahrerinnen schätzen mehr als ältere Fahrer die Wichtigkeit von praktischen Kriterien, wie gute Sichtbarkeit der Fahrzeuggrenzen, tiefer Kofferraum, von innen verriegelbare Türschlösser, Regensensoren. Ältere Fahrer hingegen sprachen sich öfter für Informations- und Assistenzsysteme, wie Navigator, Abstandsregelsysteme, Lenkungsunterstützung und multiple Funktionen aus.

Veröffentlichungen

  • ABENDROTH, B.; DIDIER, M.; DIAZ-ZELEDON, M.: Elderly females and vehicle cockpit design – a questionnaire analysis, In: Proceedings IEA 2006 Congress, 16th World Congress on Ergonomics, 10.-14.07.2006, Maastricht, Niederlande, CD-ROM-Ausgabe.