Arbeitsgestaltung/Arbeitsorganisation

Piktogramm Forschungschwerpunkt Arbeitsgestaltung/Arbeitsorganisation

Arbeitsorganisation & Kompetenzentwicklung

Digitalisierung, Flexibilisierung und Individualisierung sind wichtige Themen, die zunehmend die Arbeitswelt prägen und Veränderungen fordern. Moderne Arbeitssysteme zeichnen sich durch ein komplexes Zusammenwirken zwischen Mensch, Technik und Organisation aus. Im Zentrum der Forschungsgruppe steht es deshalb, den aktuellen technologischen Fortschritt mit individuellen und organisationalen Bedingungen zu verknüpfen. Wichtige Fragestellungen lauten dabei: Welche technischen Möglichkeiten werden in Betrieben akzeptiert und genutzt? Welche Herausforderungen für den arbeitenden Menschen ergeben sich hieraus? Welche Fähigkeiten der Adaption sind nötig? Wie muss eine adäquate, kontinuierliche Kompetenzentwicklung gestaltet sein? Wie könnte eine Arbeitszeit- und Arbeitsortflexibilisierung aussehen? Wie können Organisationen neue Formen von Arbeit umsetzen?

Die Forschungsgruppe Arbeitsorganisation & Kompetenzentwicklung nimmt sich diesen zahlreichen Facetten der Arbeit 4.0 an und widmet sich insbesondere den Chancen und Risiken der Digitalisierung bzgl. den Themen menschzentrierte Gestaltung von Arbeitsprozessen, flexible Führung mittels künstlicher Intelligenz sowie individuelle und organisationale Resilienz. Um den arbeitenden Menschen auf die sich daraus ergebenden Veränderungen vorzubereiten, steht die arbeitsintegrierte Kompetenzentwicklung als weiterer Schwerpunkt im Fokus der Forschung.

Forschungsthemen

Methoden / Untersuchungsumgebungen