aktuelles

IAD Header allgemein

Statusworkshop an der TU Darmstadt – IAD stellt neuen Demonstrator des „Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrums Darmstadt“ vor

Am 19.05.2017 fand der erste Statusworkshop des Projektes „Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum Darmstadt“ in den Lernfabriken statt. Das Projekt, das im März 2016 gestartet ist, beschäftigt sich mit Industrie 4.0-Anwendungen für Produktion und Handwerk kleiner und mittelständischer Unternehmen. Workshops bieten die Möglichkeit, sich zu Kernthemen wie Arbeit 4.0, Energiemanagement, Effiziente Wertschöpfungsprozesse, neue Geschäftsmodelle und IT-Sicherheit zu informieren und Modelle und Anwendung zur Einführung neuer Industrie 4.0-Technologien zu erlernen.

Im Statusworkshop wurden die Ergebnisse des ersten Jahres dem Projektträger vorgestellt und ausgewählte Demonstratoren in der ETA-Fabrik präsentiert. Das IAD stellte einen automatisierten Montagetisch vor. Mithilfe einer RFID-Karte meldet sich der Mitarbeiter an diesem Arbeitsplatz an. Anhand von anthropometrischen Daten, die auf der Karte gespeichert sind, stellt sich der Montagetisch automatisiert auf die optimalen Höhen- und Seitenverhältnisse des Tisches und der Materialbereitstellungseinheit ein. So können ungünstige Körperhaltungen und Greifräume vermieden werden. Der Montagetisch kann in vorhandene Produktionslinien integriert oder als Einzelarbeitsplatz verwendet werden. In jedem Fall trägt er zur individuellen Anpassung der Arbeitsumgebung an Mitarbeiter bei und fördert ergonomisches Verhalten am Arbeitsplatz. Weiterentwicklungen und Validierungsstudien sind geplant, um das Potential von Digitalisierung für ergonomische Arbeitsplätze weiter zu untersuchen.

Die Teilnehmer nahmen die Ergebnisse sehr positiv auf und lobten die Arbeit der Projektgruppe.

8. Platz beim TU meet & move Ultramarathon

Nach einer wetterbedingten einjährigen Pause hat das Institut für Arbeitswissenschaft dieses Jahr wieder am Ultramarathon des TU Campusfests erfolgreich teilgenommen. Bei optimalem Laufwetter liefen 17 LäuferInnen auf einen guten achten von 35 Plätzen. Mit einer Gesamtzeit von 3 Stunden und 12 Minuten für 42,1 km erreichten wir eines der besten Ergebnisse der letzten Jahre. Unsere Gastläuferin Sandy Flath lief zwei ganz starke Einzelrunden und reihte sich in die Spitzengruppe der Einzelläufer ein. Diese tolle Einzel- und Mannschaftsleistung wurde erst durch die lautstarke Unterstützung des gesamten IAD-Teams ermöglicht. Im Anschluss ließen wir den Abend gemeinsam mit kühlen Getränken im erstmalige eröffneten TU meet & move Biergarten ausklingen. Herzlichen Dank an alle LäuferInnen und Supporter für eine starke Mannschaftsleistung und ein rundum gelungenes Teamevent!