aktuelles

IAD Header allgemein

Veränderungen am IAD

Professorin Christine Sutter, die im Januar dieses Jahres die Leitung des neu etablierten Fachgebietes Arbeitswissenschaft und Systemgestaltung sowie die kommissarische Leitung des Instituts für Arbeitswissenschaft übernommen hatte, hat den Ruf der Deutschen Hochschule der Polizei in Münster angenommen und wird dort zum 1.10.2016 die Leitung des Fachgebietes Verkehrswissenschaft und Verkehrspsychologie übernehmen. Das Team des IAD wünscht Prof. Sutter alles Gute für ihre persönliche und wissenschaftliche Zukunft.

Die kommissarische Leitung des IAD wurde zum 1. Oktober von Dr. Bettina Abendroth übernommen, ergänzt wird das Leitungsteam durch die Forschungsgruppenleiterinnen Dr. Christina König und Dr. Ilka Zöller. Prof. Ralph Bruder unterstützt auch während seiner Abordnung in das Präsidium der TU Darmstadt weiterhin die fachliche Leitung des IAD.

Zum 1.Oktober hat außerdem eine Neustrukturierung der Forschungsthemen am IAD stattgefunden. Künftig werden aktuelle Themen in den Forschungsgruppen Arbeitsorganisation & Kompetenzentwicklung, Arbeitsbewertung & Arbeitsplatzgestaltung und Mensch-Maschine-Interaktion & Mobilität vorangetrieben. Darüber hinaus werden forschungsgruppenübergreifend die Demographie sowie Digitalisierung & Vernetzung betreffende Fragestellungen in eigenen Forschungsschwerpunkten thematisiert. Damit richtet sich das IAD stärker auf zukunftsweisende Fragestellungen in der Arbeitswissenschaft aus.

Industrie 4.0 als Chance für den Mittelstand

Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum in Darmstadt gestartet

Das neu gegründete Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum in Darmstadt informiert kleine und mittlere Unternehmen und Handwerksbetriebe über die Chancen der Industrie 4.0 und unterstützt bei der Umsetzung von Industrie 4.0-Themen in ihrem eigenen Betrieb.

Im Kompetenzzentrum ist die TU Darmstadt durch die Fachgebiete Arbeitswissenschaft (IAD), Produktionsmanagement, Technologie und Werkzeugmaschinen (PTW), Produktionstechnik und Umformmaschinen (PtU) und Datenverarbeitung in der Konstruktion (DiK) vertreten. Weitere Partner sind die Fraunhofer-Institute für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit und Sichere Informationstechnologie, die IHK Darmstadt und die Handwerkskammer Rhein-Main. Gemeinsam werden praxisnahe Informationsveranstaltungen, Schulungen und Workshops zu den Themen Effiziente Wertschöpfungsprozesse, Arbeit 4.0, Neue Geschäftsmodelle und Energiemanagement angeboten.

Als Experte für Fragen rund um „Arbeit 4.0“ vermittelt das IAD Inhalte zur ergonomischen Gestaltung von digitalisierten und vernetzten Arbeitsplätzen. Darüber hinaus wird im Rahmen des Projekts zu den Themen Unterstützung für ergonomiegerechtes Mitarbeiterverhalten, Adaptivität von Arbeitsplätzen, Umgang mit sensiblen Mitarbeiterdaten und digitale Assistenzsysteme geforscht.

Weiterführende Informationen und eine Übersicht über das Angebot finden Sie unter www.mit40.de und auf der Projektwebsite des IAD. Unsere eigenen Workshopangebote zu „Arbeit 4.0“ werden auch auf unserer Website unter „News und Termine“ angekündigt. Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist kostenfrei, eine rechtzeitige Anmeldung wird empfohlen.